Technologie-Metalle

Schlüsselwerkstoffe für die Hightech-Industrie: Pulver, Compounds, Halbzeuge und kundenspezifische Bauteile aus Wolfram, Molybdän, Tantal, Niob, Rhenium und deren Legierungen.
refraktärmetalle.jpg

Hochleistungskeramik

Faszinierende Werkstoffe für Maschinenbau, Medizintechnik und mehr: Pulver und Bauteile
u.a. aus Aluminiumoxid, Aluminiumtitanat, Siliciumcarbid, Siliciumnitrid, Zirkonoxid sowie SOFC-Pulver.
ingenieurkeramik.jpg

AMPERIT® Thermische Spritzpulver

Hochwertige thermische Spritzpulver für anspruchsvolle Anwendungen in der Luftfahrt, Automobil-, Energie- und Öl & Gas-Industrie: Carbide, Oxide, MCrAlYs, Molybdän sowie Metalle und Legierungen.
amperit.jpg

Refraktärmetall-Recyling, Extrusions-, Walz- und Strangpress-Dienstleistungen

Recycling von Wolfram, Molybdän, Tantal, Niob und Rhenium. Hochpräzise und CNC gesteuerte Maschinen für Langschmieden, Strangpressen, Warm- und Kaltwalzen von Reinmetallen und Metalllegierungen.
wolfram recycling.jpg

News:

Newsarchiv
Mittwoch, 03.12.2014

H.C. Starck und rp+m schließen Entwicklungsvertrag im Bereich additive Fertigung

Newton (USA), 3. Dezember 2014 – H.C. Starck, einer der weltweit führenden Hersteller von Technologie-Metallen und technischer Keramik, und Rapid Prototype and Manufacturing (rp+m), ein auf 3D-Druck spezialisiertes US-Unternehmen, haben einen Entwicklungsvertrag im Bereich der additiven Fertigung unterzeichnet. Die Vereinbarung beinhaltet die Entwicklung innovativer Produkte aus Technologiemetallen, die mit Produktionsverfahren des 3D-Drucks – oder additive Fertigung – hergestellt werden.
Donnerstag, 13.11.2014

H.C. Starck und Ningxia erzielen Einigung im Patentstreit

München, 13. November 2014. H.C. Starck, einer der führenden Hersteller von Technologie-Metallen und technischer Keramik, hat eine Einigung erzielt im laufenden Patentstreit mit der Ningxia Orient Tantalum Industry Co., Ltd.. Das ausgehandelte Übereinkommen fällt zugunsten von H. C. Starck aus und ist somit ein wichtiger Meilenstein für das Unternehmen auf dem Weg, sein geistiges Eigentum für die Herstellung von hochleistungsfähigen Technologie-Metallen zu schützen.