AMPERIT® MOLYBDÄN - Thermische Spritzpulver auf Molybdänbasis: außergewöhnliche Gleiteigenschaften für Anwendungen im Motoren- und Maschinenbau

Thermische Spritzpulver auf Molybdänbasis eignen sich zur Herstellung von Beschichtungen mit sehr guten Gleiteigenschaften und einer hohen Verschleißbeständigkeit. H.C. Starck vermarktet seine molybdänbasierten Spritzpulver unter der Marke AMPERIT®.

Aufgrund ihrer geringen Reibung, hohen Verschleißfestigkeit und Zähigkeit werden AMPERIT® Molybdänspritzpulver häufig in der Automobilindustrie im Motorenbau für Kolben- und Synchronringe verwendet. Die Beschichtungen auf Molybdänbasis verringern die Reibung und den Verschleiß zwischen Kolbenringen und Zylinderbohrung.

Noch härter und abriebfester als reine Molybdänbeschichtungen oder Beschichtungen aus Mischungen mit selbstfließenden Nickellegierungen sind Beschichtungen, die agglomeriertes und gesintertes Mo-Mo2C-Pulver für atmosphärisches Plasmaspritzen enthalten.

Kundenspezifische Lösungen

Das anwendungstechnische Knowhow, fundierte Materialwissen und breite Produktportfolio von H.C. Starck mündet auch im Bereich AMPERIT® in kundenspezifische Lösungen, von der Pulverentwicklung und -optimierung über die Schichtbewertung bis zur anwendungstechnischen Beratung. Für das Testen und Optimieren von Prototypen steht ein eigenes Spritztechnikum zur Verfügung.

Nachhaltige und sichere Rohstoffversorgung

Die Rohstoffversorgung von H.C. Starck steht auf zwei Säulen: einer fairen ethisch vertretbaren und umweltschonenden Beschaffung und dem kontinuierlichen Ausbau unserer Recyclingaktivitäten. Unser Responsible Supply Chain Management sichert die Beschaffung von Primärrohstoffen aus konfliktfreiem Handel.

Für unseren nachhaltigen Beschaffungsprozess wurden wir bereits zweifach von der EICC als „Conflict-Free Smelter“ zertifiziert.