BOR - Härte und Reinheit in einem Element

boron_crystalline_200.jpg
Kristallines Bor

Unter den Elementen besitzt Bor die höchste Zugfestigkeit und die zweithöchste Härte – nur Diamantkohlenstoff ist noch härter. Bei steigenden Temperaturen verzeichnet Bor einen überpropor-tionalen Anstieg seiner elektrischen Leitfähigkeit. Die diversen Bormodifikationen haben physikalische und chemische Ähnlichkeiten mit den Carbiden, wie Siliciumcarbid oder Wolframcarbid. Das elementare Bor kann entweder als braunes
bzw. graues Produkt (amorphes Bor) oder als kristallines Bor in Form des rot-braunen α-rhomboedrischen oder schwarzen β-rhomboedrischen Bors vorkommen. Unser Portfolio umfasst sowohl amorphes als auch kristallines Bor.

Kristallines Bor

Kristallines Bor wird in der Kerntechnik als Neutronenabsorber in Regelstäben und für Neutronenschilde in Kernreaktoren eingesetzt. Ferner wird hochreines Bor zur Herstellung von hochreinen Metallboriden, in der Halbleiterindustrie sowie für Thermistorenfilamente genutzt. Durch Borfasern verstärkte Kunststoffe und Leichtmetalle (Verbundwerkstoffe) finden zudem Anwendung in der Luft- und Raumfahrt.

H.C. Starck führt kristallines Bor in vier Qualitäten, die Borgehalte von 98,0 Prozent bis mindestens 99,4 Prozent erreichen.

Begleitung über die gesamte Prozesskette

Damit aus Ideen erfolgreiche Lösungen werden, stehen wir unseren Kunden als Partner für die Entwicklung und Optimierung von Materialien, Produkten und Prozessen zur Seite. Unsere Anwendungstechnik besitzt ein hervorragendes Materialwissen, detailliertes Knowhow für metallurgische und chemische Prozesse sowie eine langjährige Expertise in vielen innovativen Markt-, Anwendungs- und Technologiefeldern. Darüber hinaus verfügen wir über eine akkreditierte Analytik, die eine Herstellung spezifikationsgerechter Produkte überwacht.

Downloads:

Produktbroschüren

  •  
  •  
  • Sprache
  •  

Produktdatenblatt

  •  
  •  
  • Sprache
  • PDS-Nummer/_Version