Bild

Laborantin, Research & Development

Schon damals vor 15 Jahren war H.C. Starck in Goslar einer der größten Arbeitgeber in der Region und ich hatte die Möglichkeit, meine Ausbildung zur Physiklaborantin dort zu beginnen. Danach wurde ich im Zentrallabor übernommen. Ich habe zunächst im Bereich Partikelmesstechnik und anschließend in der Strukturanalyse gearbeitet. Seit 2012 bin ich im Bereich X-Ray Techniques tätig. Eine lange Zeit, aber langweilig wurde es nie. Besonders viel Spaß macht mir die Gammaspektroskopie. Die Arbeit mit unsichtbaren Strahlen finde ich einfach spannend. Hierzu habe ich auch viele Seminare bei Geräteherstellern wie beispielsweise Canberra besucht, von denen wir die Detektoren haben. Es gibt natürlich immer wieder neue technische Entwicklungen, insbesondere für die Software zur Bedienung. Diese Möglichkeiten zur Weiterbildung schätze ich sehr.

Die Arbeitsatmosphäre bei H.C. Starck ist sehr angenehm. Ehrlichkeit, Teamfähigkeit und Respekt sind Eigenschaften, die diese Atmosphäre fördern und die jeder mitbringen sollte, der hier arbeiten möchte.