Geschäftsprozesse im Blick

Der Industriekaufmann kennt die Abläufe in einem Industriebetrieb ganz genau, denn er übernimmt die kaufmännischen Aufgaben in den verschiedenen Unternehmensbereichen wie beispielsweise der Personalabteilung, des Vertriebs, der Finanzbuchhaltung oder der Logistik. Der Umgang mit Kunden und Kollegen, auch in englischer Sprache, sowie mit Lern-, Arbeits- und Moderationstechniken gehört dazu.

Das ist bei uns möglich

Die Ausbildung zum Industriekaufmann dauert zwei Jahre. In dieser Zeit geben wir Ihnen die Chance, an abwechslungsreichen Aufgaben und Herausforderungen zu wachsen und eine selbstständige Arbeitsweise zu entwickeln.

Das werden Sie in Ihrer Ausbildung lernen:

  • Beschaffung und Bevorratung der Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe
  • Personalarbeit
  • Leistungserstellung, Kosten- und Leistungsrechnung, Buchhaltung
  • Erfolgsrechnung und Abschluss
  • Marketing und Absatz
  • Logistik
Die Ausbildung erfolgt praxisnah und wird von Ausbildungsbeauftragten in den jeweiligen Abteilungen vor Ort durchgeführt. Die Lerninhalte werden durch zusätzliche Maßnahmen (z. B. Präsentationen, Planspiele) ergänzt. Der Einsatz im Fachbereich rundet die Ausbildung ab. Hier werden Sie zum Ende der Ausbildung das Thema für die mündliche Prüfung erarbeiten.

Zeigen Sie uns, was in Ihnen steckt

Um die Weichen für Ihre Zukunft zu stellen, bringen Sie mindestens das Fachabitur mit. Die besten Voraussetzungen für das Berufsbild Industriekaufmann sind Ihr Talent für Mathematik und Deutsch sowie Ihre guten Englischkenntnisse. Begeistern Sie uns durch Ihr kommunikatives und organisatorisches Geschick.

Wir haben den größten Spaß mit jungen, engagierten und teamorientierten Menschen, die neugierig sind, sich weiterzuentwickeln und zu verantwortungsvollen Persönlichkeiten reifen wollen. Dazu gehören für uns Freude am Lernen, Interesse, Tatendrang, Besonnenheit und Humor. Erkennen Sie sich wieder? Dann passen Sie zu uns.

Und so kann es weitergehen

Da wir unsere Fachkräfte am liebsten selbst ausbilden, beabsichtigen wir unsere ausgelernten Industriekaufleute nach der Ausbildung in einer kaufmännischen Abteilung zu übernehmen. Hier haben Sie dann unterschiedliche Möglichkeiten sich weiterzuentwickeln. Neben dem Sammeln von Berufserfahrung und der Mitarbeit an Projekten geben wir Ihnen die Chance, durch Ihre frischen Impulse unsere Prozesse effektiver und effizienter zu gestalten. Zudem muss auch nach der Ausbildung mit der Qualifizierung nicht Schluss sein. So haben Sie als Industriekaufmann die Möglichkeiten, sich zum Beispiel als Bachelor, Fachwirt oder Industriefachwirt weiterzubilden.