Präzision bis zum letzten Schliff

Als Zerspanungsmechaniker werden Sie überall dort gebraucht, wo Präzisionsteile aus Metall durch spanende Verfahren wie Drehen, Fräsen, Bohren oder Schleifen gefertigt werden. Ihre Arbeitsgeräte sind in der Regel CNC-gesteuerte Werkzeugmaschinen, wie zum Beispiel Dreh-, Schleif-, Fräs- und Läppmaschinen. Diese stellen Sie präzise ein und überwachen den gesamten Fertigungsprozess.

Das ist bei uns möglich

Die Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker dauert dreieinhalb Jahre. In dieser Zeit geben wir Ihnen die Chance, an vielen interessanten Aufgaben und immer neuen Herausforderungen zu wachsen und eine selbstständige Arbeitsweise zu entwickeln. 

Das werden Sie in Ihrer Ausbildung lernen:

  • Technische Unterlagen wie Konstruktionszeichnungen lesen
  • CNC-gesteuerte Werkzeugmaschinen programmieren sowie Maschinen und Systeme einrichten
  • Werkstücke spannen, Arbeitsprozesse überwachen und mechanische, optische sowie wärmetechnische Arbeiten durchführen
  • Maschinen und Systeme instand halten
  • Qualitätskontrollen durchführen
  • Arbeiten und Ergebnisse dokumentieren

Die Ausbildungsinhalte werden praxisnah in der Produktion sowie bei Praxispartnern im Ausbildungsverbund gelehrt.

Zeigen Sie uns, was in Ihnen steckt

Um die Weichen für Ihre Zukunft zu stellen, bringen Sie mindestens einen guten Hauptschulabschluss mit. Die besten Voraussetzungen für das Berufsbild Zerspanungsmechaniker sind Ihr Talent für Mathematik und Physik sowie Ihr ausgeprägtes räumliches Vorstellungs- und Abstraktionsvermögen. Begeistern Sie uns mit Ihrem handwerklichen Geschick.

Wir haben den größten Spaß mit jungen, engagierten und teamorientierten Menschen, die neugierig sind, sich weiterzuentwickeln und zu verantwortungsvollen Persönlichkeiten reifen wollen. Dazu gehören für uns Freude am Lernen, Interesse, Tatendrang, Besonnenheit und Humor. Erkennen Sie sich wieder? Dann passen Sie zu uns.

Und so kann es weitergehen

Da wir unsere Fachkräfte am liebsten selbst ausbilden, beabsichtigen wir unsere ausgelernten Zerspanungsmechaniker nach der Ausbildung in der Produktion zu übernehmen. Hier haben Sie dann unterschiedliche Möglichkeiten sich weiterzuentwickeln. Neben dem Sammeln von Berufserfahrung geben wir Ihnen die Chance, durch Ihre frischen Impulse unsere Anlagen und Produktionsprozesse effektiver und effizienter zu gestalten. Zudem muss auch nach der Ausbildung mit der Qualifizierung nicht Schluss sein. So haben Sie die Möglichkeiten, sich zum Beispiel zum Industriemeister oder Konstrukteur weiterzubilden.