Bild

Zerspanungsmechaniker

Warum ich mich nach meinem Realschulabschluss für eine Ausbildung bei H.C. Starck in Hermsdorf entschieden habe? Mir war das Unternehmen schon länger bekannt, vor allem weil es sich nach außen sehr gut präsentiert. Ich habe H.C. Starck zum Beispiel auf Berufsinformationstagen an den Schulen in unserer Region kennengelernt, wo auch die Produkte und Ausbildungsberufe vorgestellt wurden. Außerdem habe ich von Freunden und Lehrern immer nur Positives über die interne Stimmung, den Umgang miteinander und über die Wissensvermittlung in der Ausbildung gehört.

Bisher habe ich gelernt, wie man dreht, fräst, feilt und schleift, wie man mit elektronisch gesteuerten Maschinen umgeht und wie man diese programmiert. Ich finde gut, dass alle Werkzeuge, die ich für meine Arbeit brauche, bei uns in der Werkstatt ihren festen Platz haben. Alles hat hier seine Ordnung, das erleichtert die Arbeit ungemein. Der starke Zusammenhalt im Team fördert das natürlich zusätzlich. Denn Teamfähigkeit spielt in meiner Ausbildung und bei H.C. Starck insgesamt eine wichtige Rolle.

Deshalb bin ich auch ein bisschen stolz darauf, dass ich gleich im ersten Lehrjahr zum Vorsitzenden der Jugend- und Auszubildendenvertretung gewählt worden bin. Das zeigt mir, dass meine Kollegen mir vertrauen.