AMPERSINT® hochlegierte Metallpulverlösungen für Heißisostatisches Pressen (HIP)

Heißisostatisches Pressen wird zur Verdichtung von Pulvern oder gegossenen und gesinterten Bauteilen verwendet. Die Materialien, wie zum Beispiel Stähle und Superlegierungen, werden mit hohem Druck und bei Temperaturen von 900°C bis 1.250°C gepresst. Das heißisostatische Pressverfahren verleiht Bauteilen eine verbesserte Stabilität und bessere mechanische Eigenschaften aufgrund des feinen, homogenen und isotropen Mikrogefüges.

Bauteil Heißisostatisches Pressen
Darüber hinaus ermöglicht das heißisostatische Pressen die Verwendung von Verbundwerkstoffen und die Herstellung von großen, kompliziert geformten Komponenten aus Pulvern. Es lässt sich sehr gut mit anderen Pulvermetallurgieverfahren, wie dem Metallspritzgießen (MIM), dem Pressen und Sintern (P/S) oder der Additiven Fertigung (AM) ergänzen. Die Anwendungsbereiche sind vielfältig und reichen von Offshore-Anwendungen bis hin zur Luftfahrt, Werkzeugherstellung und Elektronik.

In enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden produzieren wir hochlegierte AMPERSINT® Metallpulver aller wichtigen Standardlegierungen auf Basis von Nickel (Ni), Kobalt (Co) und Eisen (Fe) sowie kundenspezifische Lösungen mit maßgeschneiderten chemischen Eigenschaften und angepasster Korngrößenverteilung. Unsere hochlegierten AMPERSINT® Metallpulver sind in kleinen und großen Chargengrößen erhältlich.

Beispiele aus dem AMPERSINT® Produktprogramm für Heißisostatisches Pressen
Ni-SA 90
304L
CoCr (F75 und kundenspezifisch)
Ni-SA 100
316L
Co HFA 1
Ni-SA 625
15-4PH
Co HFA 6
Ni-SA 690
17-4PH
Co HFA 12
Ni-SA 713
317F
Co HFA 21
Ni-SA 718
CCA4

Ni-SA 939
FeNiCoMo (18Ni300)

Ni-SA U700
FeCoTa

NiCoWCr (M004, M247)


Weitere Standardlegierungen und kundenspezifische Produktlösungen sind auf Anfrage erhältlich.

AMPERSINT® Pulver von H.C. Starck verfügen über eine perfekte spherische Form, einen geringen Sauerstoffgehalt, eine gute Verformbarkeit und eine hohe Reproduzierbarkeit. Außerdem weißen sie keine Verunreinigung durch Agglomerate und Lufteinschlüsse auf. Diese Eigenschaften gewährleisten die für dieses Herstellungsverfahren notwendigen Parameter wie Reproduzierbarkeit, Konsistenz und Zuverlässigkeit.

Bitte kontaktieren Sie uns, um mehr über unsere Pulver und ihre Einsatzmöglichkeiten im Bereich des Heißisostatischen Pressens zu erfahren. 


Bild: Copyright by Kennametal