NIOBATE - Geräuscharm und effizient fahren mit Piezokeramik

Niobate sind anorganische Verbindungen, die Niob und Sauerstoff enthalten. Diese Materialien zeichnen sich durch gute piezoelektrische Eigenschaften aus. Um der Fülle möglicher Anwendungen gerecht zu werden, führt H.C. Starck eine große Vielfalt an Niobverbindungen. Die Produktgruppe unserer Niobate umfasst u. a. Nickelniobat, Magnesiumniobat sowie Kaliumniobat.

Niobate werden zum Beispiel als Dotierstoffe für PZT-Keramiken (Blei-Zirkonat-Titanat) zur Herstellung von Piezoaktoren genutzt. Elektronisch gesteuerte Piezoaktoren sorgen z.B. in Hochdruck-Dieseleinspritzsystemen für ein deutlich effizienteres und ruhigeres Fahrverhalten sowie niedrigere Abgaswerte. Magnesiumniobat findet darüber hinaus Verwendung als Hauptkomponente des Dielektrikums Bleimagnesiumniobat.

Neben einer breiten Produktpalette bietet H.C. Starck eine umfangreiche anwendungstechnische Unterstützung in Fragen der Produktauswahl, Prozessoptimierung sowie der kundenorientierten Modifikation und Weiterentwicklung der Produkte an.

Im Sinne des verantwortungsvollen Umgangs mit unseren Ressourcen bieten wir zudem das Recycling von niobhaltigen Altprodukten und Verarbeitungsrückständen an.

Downloads:

Produktdatenblatt

  •  
  •  
  • Sprache
  • PDS-Nummer/_Version