NIOBMONOXID-KONDENSATORPULVER - Die wirtschaftliche und sichere Alternative für Kondensatoren

Niob ist ein weiches, graues Element, das zu den duktilen Übergangsmetallen gehört. Es wird in erster Linie aus Pyrochlor, aber auch aus Columbit-Tantalit-Erzen gewonnen. Seine physikalischen und chemischen Eigenschaften ähneln denen des Tantals.
Niobmonoxid-Kondensatorpulver

Geringerer Materialeinsatz, bessere Langzeitstabilität

Der Rohstoffmarkt für Niob ist im Vergleich zu Tantal breiter gefächert, was zu einer stabileren und günstigeren Versorgungssituation führt. Auch seine chemischen Eigenschaften qualifizieren Niobmonoxid als Werkstoff für Kondensatoren: So handelt es sich um ein keramisches Material, welches aufgrund seiner höheren Oxidationsstabilität eine geringere Zündneigung als Tantal aufweist. Niobmonoxid-Kondensatoren verfügen daher über eine bessere Langzeitstabilität als z. B. Tantal-Mangandioxid-Kondensatoren und eignen sich u.a. für portable Anwendungen. Außerdem ist Niobmonoxid bei gleichen volumenspezifischen Kapazitätswerten (CV/cm³) nur halb so schwer wie Tantal, so dass bei gleicher Leistung weniger Rohmaterial verbraucht wird.

Dank des geringeren Materialeinsatzes sowie der hohen Leistungsfähigkeit und Sicherheit stellen Niobmonoxid-Kondensatoren einen vollwertigen und kostengünstigeren Ersatz für Keramik- und Aluminium-Kondensatoren dar.

Das Kondensatormaterial für Zukunftsmärkte

Niobmonoxid-Kondensatorpulver von H.C. Starck eignen sich für unterschiedlichste Kondensatoren im Zukunftsmarkt der Telekommunikationstechnologie, Unterhaltungs- und Elektronikindustrie. Aktuelle Schlüsselanwendungen sind PCs, Notebooks, Handys, Digitalkameras und Spielekonsolen.

H.C. Starck verarbeitet nur Rohstoffe aus ethisch unbedenklichen und konfliktfreien Quellen. Dies gilt auch für die Tantalbeschaffung und -verarbeitung. Wir erwerben ausschließlich Rohstoffe, die den Vorgaben der OECD entsprechen („Due Diligence Guidelines for Supply Chains of Minerals from Conflict-Affected and High-Risk Areas“). Unser Unternehmen ist mit seinen tantalverarbeitenden Standorten im Rahmen des Conflict-Free Smelter (CFS) Validation Programms von der unabhängigen Electronics Industry Citizenship Coalition (EICC) und der Global e-Sustainability Initiative (GeSI) zertifiziert.